Willkommen an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg

Für alle interessierten Eltern der jetzigen Viertklässler:

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und damit Interesse an unserer Schule zeigen. Gern stehen wir Ihnen auch für weitere Informationen zur Verfügung. Unsere Schule ist nicht neu, aber sie schlägt einen neuen Weg ein, den wir Ihnen gerne näher erläutern. Folgende Veranstaltung möchten wir deshalb ankündigen:

Freitag, den 25.01.2019 / 16-19 Uhr        Tag der offenen Tür

Einladung an 4.-Klässler 2018-2019

 

Schauen Sie gerne in unseren Imagefolder.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Leser!  HERZLICH WILLKOMMEN an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg im Schuljahr 2018/19!

Ein sehr spannendes und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns und wir starten mit vielen Veränderungen in das Schuljahr 2018/19. Ich freue mich sehr auf die Erprobung unserer neuen pädagogisch-didaktischen Ansätze. Spannende und beeindruckende Begegnungen hatte ich in meinem ersten Jahr. Wir haben viel über unser „Miteinander“ gesprochen und darüber, wie wir es gemeinsam verbessern können. Wir haben viel darüber gesprochen, wie euch, liebe Schülerinnen und Schüler, in einem verbesserten „Miteinander“ das Lernen leichter gelingt, wie jeder Schultag bedeutsam und zu einer Entdeckungsreise werden kann.

Eine bedeutende Veränderung im neuen Schuljahr ist der „HAFEN“, er steht für Halten, Ankommen/Aufrichten, Fordern/Fördern, Entspannen und Neuausrichten. Mit dem „HAFEN“ verabschieden wir uns von der Enge einer ausschließlich auf den Klassenraum ausgerichteten Pädagogik. Wir eröffnen uns neue Möglichkeiten und Horizonte, weil dort parallel zum Unterricht ganztägig verlässliche Beratung, Begabungsförderung im Talentschuppen, Lernzeiten, Streitschlichtung, Berufs- und Studienorientierung, Soziales Lernen und Förderung möglich sein werden. Für all das steht das Zauberwort unserer Tage: Individualisierung.

Eine zweite bedeutende Veränderung sind die neue Rhythmisierung und Stundentafel. In der neuen Stundentafel haben wir die Stundenzahl von Deutsch und Mathematik erhöht und die vorgesehenen Stunden für die einzelnen Fächer neu auf die Jahrgänge verteilt. Die Anzahl der Fächer pro Jahrgang ist  dadurch weniger geworden. Die Fächer werden aber mit mehr Stunden in einem Jahrgang unterrichtet. So kann intensiver und nachhaltiger gelernt werden. Sehr viel versprechen wir uns von dem neuen Anfang und Abschluss des Schultages. Bei uns beginnt der Unterricht im neuen Schuljahr mit einem offenen Eingang. Im offenen Eingang liegen zwei Lernzeiten mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern sowie Förderangebote und die Gelegenheit, sich im „HAFEN“ auf den Schultag vorzubereiten. Sammlung und Konzentration stehen im Vordergrund. Zukünftig dauern die Stunden bei uns 60 Minuten. Diese Rhythmisierung ist unsere Lösung für die meist als zu kurz empfundenen Einzel- und die zu lang empfundenen Doppelstunden. An allen Schultagen haben die Schülerinnen und Schüler eine Mittagspause, in der es Entspannungs-, Spiel- und Sportangebote gibt. Alle Schultage enden mit offenen Angeboten im „HAFEN“ und einem vielfältigen Kursangebot. Unsere Homepage gibt dazu weitere wichtige Hinweise.

Neu werden auch sein die Ausbildungsklasse in Jahrgang 10, eine verbesserte Lernzeit in Deutsch und Mathematik, ein „Grünes Klassenzimmer“, Lions Quest und Zammgrauft als feste Struktur des „Sozialen Lernens“ sowie offene Lernzeiten im „HAFEN“. Weitere Informationen gibt es auf unserer Homepage.

Ziel aller Neuerungen ist es, unsere Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung noch besser zu begleiten, zu fördern und zu stärken. So erreichen wir, dass jede und jeder Einzelne nach seinen Fähigkeiten gefordert und gefördert wird und seinen bestmöglichen Abschluss erreicht. Wir stärken Fähigkeiten für ein gutes Selbstmanagement, die Bereitschaft zum Engagement und zur Übernahme von Verantwortung für sich und den eigenen Lernprozess.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Schule wünsche ich allen ein erfolgreiches Schuljahr 2018/2019.

Tobias Langer
(Schulleiter)
 
 
Unsere Schüler und Schülerinnen berichten:

 
 
Stadtteilschulen – Film der Schulbehörde

 

Das Plakat mit einem unserer Schüler

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken