Die 5. Klassen besuchen das Hamburger Rathaus

Ohne Zweifel: Das Hamburger Rathaus ist besonders schön und lohnt einen Besuch! Am Montag waren die 5b und die 5d zu Gast; Ende der Woche besuchen die 5a und die 5c die Gemäuer, in denen die Geschicke unserer Stadt gelenkt werden.
Es ist schon ein erhabenes Gefühl im Saal der Bürgerschaft zu sitzen und sich vorzustellen, was hier alles entschieden wird und uns unmittelbar betrifft. Unsere Kinder waren allerdings schon gut vorinformiert und konnten durchaus mit Detailwissen glänzen – kein Wunder: es war nicht für alle der erste Besuch im Rathaus.
 
Aber beim 2. Mal ist es immer noch schön.
 
Dorothea Scharff 

Hamburgs Schulsenator zu Besuch in unserer Schule

Am Freitag, den 23.08.2019 besuchte der Schulsenator Ties Rabe die Stadtteilschule Ehestorfer Weg. Als Auftakt erörterte er in einem Gespräch mit der Schulleitung und unserer Schulaufsicht Herrn Pöhler die wichtigen Fragen rund um den Neubau, die geplante Oberstufe und die dringend notwendige neue Sporthalle. 

Auf dem anschließenden Rundgang machte er sich ein Bild über den 2018 eingeweihten HAFEN und besuchte zwei 5. Klassen. Die von der Schulbehörde in diesem Jahr eingeforderte Lese- und Rechtschreibkompetenz konnte er in beiden Klassen beobachten und so lernte auch der Schulsenator am Freitag den Satz der Woche: „Das alte Pferd läuft über den Berg.“

Im Anschluss an das Gespräch mit der Schulkonferenz stellte sich Senator Rabe in der Mittagspause den Fragen des Kollegiums, nachdem er einen kurzen Überblick über die aktuelle Schulpolitik gegeben hatte. Die engagierten Fragen aus dem Kollegium beantwortete er ausführlich und persönlich.

Insgesamt war es ein tolles Erlebnis für die Schüler und Lehrer der Stadtteilschule Ehestorfer Weg.

FutureTalk im Riesenrad – 42 Gondeln voller Handwerk

Am schönen Sommermorgen des 22. August 2019 folgte das Profil „Beruf & Wirtschaft“ (9e) der Einladung des Hamburger Handwerks zum zweiten FutureTalk in luftiger Höhe.

Die Schülerinnen und Schüler wechselten nach dem Speed-Dating Prinzip mehrmals die Gondeln und bekamen so einen Eindruck von der Vielfalt des Handwerks. Die Bandbreite der Berufe reichte dabei vom Anlagenmechaniker bis zum Zahntechniker. Es gab Infos über Fleischer, Bäcker, Fotografen und Friseure, über Dachdecker und andere Bauberufe, Metallberufe, Maler und Lackierer, über Tischler, Textilreiniger, Gebäudereiniger, Elektroniker, Kraftfahrzeugmechatroniker, Informationstechnik, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Maßschneider und Uhrenmacher. Außerhalb des Riesenrades gab es einen großen Infostand der Handwerkskammer. Hier erfuhren die Schülerinnen und Schüler alles über die 130 Ausbildungsberufe im Handwerk.

Eine wichtige Erkenntnis dieser ungewöhnlichen Berufsorientierung ist, dass die Schülerinnen und Schüler viel Wert auf Zuwendung und gute berufliche Perspektive legen.
Wer weiß, vielleicht sehen sich einige im Praktikum oder in der Ausbildung wieder.

Bericht des NDR

Sprachreise nach England

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8 – 10,

in diesem Schuljahr bieten wir erstmalig die Sprachreise nach Eastbourne (England) an. Die erste Infoveranstaltung dazu findet statt am Mittwoch, den 21.08.2019, um 14 Uhr in Raum R 07.
All diejenigen, die Interesse haben mitzufahren, sind herzlich eingeladen dorthin zu kommen.
Ich freue mich auf euch!
Liebe Grüße,
M. Lauxtermann 

Einschulung neuer 5. Jahrgang

 
 
 „Was das Gesetz nicht verbietet, verbietet der Anstand.“ (Seneca, 4 v. Chr. – 65 n. Chr.)
Vieles, was vor 2000 Jahren schon seine Gültigkeit hatte, ist immer noch wichtig – und vielleicht heute wieder wichtiger denn je. Es ist nicht einfach, sich auf diesen Satz einzulassen  – und schon gar nicht, wenn man erst 10 Jahre alt ist. Aber es ist uns wichtig, unsere Jüngsten von Anfang an ein wenig zu fordern im Denken und selbst, wenn sie nicht immer gleich alles verstehen, sind wir sicher, dass manches sehr wohl hängen bleibt.
 

Am Montag, den 12.8.2019 war es wieder soweit: unsere neuen Fünftklässler wurden eingeschult. Alles war – fast – wie immer, aber dieses Jahr war es deutlich voller. Nach einigen Jahren der Zweizügigkeit konnten wir in diesem Jahr vier neue 5. Klassen begrüßen! Die Pausenhalle war voller Kinder, Eltern und Großeltern. Die Bühne stand voller Sonnenblumen und wartete auf die Darbietungen der Schülerinnen und Schüler aus Jahrgang 6. Singend und tanzend begrüßten sie „die Neuen“ und Angelina aus der 6b erinnerte sich an ihre Einschulung, die nunmehr genau ein Jahr zurück lag, an das mulmige Gefühl, das sie damals anfänglich hatte, und an die guten Gefühle, die sich schnell einstellten, weil es so einfach war, Freundschaften zu schließen.
 
Das wünschen wir unseren neuen Fünftklässlern auch jetzt wieder ganz besonders, dass sie schnell Freundschaften schließen, eine gute Gemeinschaft bilden und gern zur Schule kommen. Lernen braucht gute Gefühle. Wer viel lernen will, muss sich aufgehoben fühlen; er braucht seinen Platz und muss sich gesehen fühlen. Wir werden wieder alles tun, damit jeder sich schnell bei uns zu Haus fühlt und den Kopf frei hat fürs Lernen.
 
Wie schön, dass ihr da seid! 
 
Dorothea Scharff 
(Abteilungsleiterin 5-7)