Spendenlauf 2019

Am 6. Juni 2019 fand der diesjährige Spendenlauf der StS Ehestorfer Weg statt.

Bei guten Wetterbedingungen wurde der Lauf um 9 Uhr auf der schönen Anlage der TSH gestartet. Die Jahrgänge 5 bis 8 liefen in diesem Jahr für das Frauenhaus der AWO im Landkreis Harburg und für den Spielecontainer der Schule.

Mit großem sportlichem Ehrgeiz konnten ca.  1700 Euro „erlaufen“ werden. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Läuferinnen und Läufer!

 

Text: S. Kaminski / Photos: H. Großmann

Unsere ersten Stipendiaten bei der Roland Berger Stiftung

Mit dem Deutschen Schülerstipendium fördert die Roland Berger Stiftung inzwischen bundesweit 700 Schülerinnen und Schüler. Seit 2017 wird das Stipendium ausschließlich an Partnerschulen vergeben, knapp 50 Schulen sind bisher Partner der Roland Berger Stiftung. Wir sind eine von ihnen. Seit über 10 Jahren engagiert sich die Roland Berger Stiftung für Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. Sie hat ein Fördermodell entwickelt, das sich gezielt an begabte Kinder und Jugendliche richtet. Stipendiaten der Roland Berger Stiftung erhalten Unterstützung für einen talentgerechten Schulabschluss, in der Regel das Abitur, das ihnen dann die Chance auf ein Hochschulstudium ermöglicht. 

In diesem Jahr sind unsere ersten 3 Kandidaten ins Bewerbungsverfahren gegangen und 2 haben es geschafft! Sie haben die Zusage erhalten, dass sie ab dem kommenden Schuljahr ins Programm der Roland Berger Stiftung aufgenommen sind. Beide, Fabian El Bahraoui (5a) und Ignacy Moscicki (5b), werden nun in den kommenden Jahren viel Unterstützung erfahren in ihrem schulischen Werdegang. Das bedeutet aber auch, dass sie Verpflichtungen eingehen: verbindliche Workshops, Teilnahme an verschiedenen Aktivitäten, regelmäßige Berichte über ihr schulisches Fortkommen. Die Stiftung verlangt Verbindlichkeit seitens der Stipendiaten, eröffnet ihnen dann aber auch viele persönlich zugeschnittenen Entwicklungsmöglichkeiten.

Wir freuen uns sehr über diese Kooperation mit der Roland Berger Stiftung und wir freuen uns erst recht mit Fabian und Ignacy, dass sie sich im Bewerbungsverfahren durchsetzen konnten.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Programm wird an unserer Schule von Frau Ehrmann, unserer Beauftragten für Begabtenförderung, betreut. Sie sichtet die Kinder, betreut sie im Bewerbungsverfahren und berät sie als Stipendiaten.

Text und Fotos: Dorothea Scharff / Abteilungsleiterin 5-7
 

Kinder zu Roncalli

Manchmal hat man Glück im Leben!

Unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6 hatten am Mittwoch, den 12.6.2019 Glück. Sie bekamen Eintrittskarten für den Circus Roncalli geschenkt, der auf der Moorweide in Hamburg gastierte.

Der Circus Roncalli wurde 1975 von Bernhard Paul und André Heller in Wien gegründet. Es handelte sich zunächst um einen klassischen Zirkus, der aber schon immer ein besonderes Augenmerk auf Phantasie und Träume richtete. Nach und nach verabschiedete sich der Zirkus von den Tiernummern. Sie hätten sich für das Wohl der Tiere entschieden, hieß es, und ihr Schwerpunkt hätte ohnehin schon immer auf den poetischen und akrobatischen Nummern gelegen. In Kooperation mit Stiftunglife ermöglichte er unseren Fünft- und Sechstklässlern den Besuch einer Nachmittagsveranstaltung:
87 Tickets wurden gesponsert und haben unseren Schülerinnen und Schülern einen fröhlichen Nachmittag bereitet mit akrobatischen Höchstleistungen und besonders charmanten und lustigen Clowns.

Die Kinder haben sich schon per Karte, Bastelarbeiten oder Fotos bedankt. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich beim Circus Roncalli und der Stiftunglife für diese großzügige Geste.

 

Text und Fotos: Dorothea Scharff / Abteilungsleiterin 5-7

 

„Krasse Schule“ live – erster Auftritt unserer Jamliner-Band

Nicht im stillen Kämmerlein übte unsere Band „Krasse Schule“ nun ein ganzes Schuljahr, sondern in einem zum Probenraum und Tonstudio ausgebauten Linienbus: dem „Jamliner“. Bereits viele Schüler haben hier in den letzten Jahren ihre eigene Songs geschrieben, komponiert, eingeübt und aufgenommen. Am Donnerstag, dem 20.06.2019, kam es aber zu einer ganz besonderen Situation: Unsere Band „Krasse Schule“ hatte ihren ersten Live-Auftritt an der Hamburger Jugendmusikschule. Welch eine Ehre!

 

Trotz dass ein Bandmitglied, die Bassistin und Sängerin Leonie (Klasse 7) krankheitsbedingt ausfiel, meisterten die drei Jungs Adnan, Frederick und Vishal (Klasse 5) den Auftritt mit Bravour! Gemeinsam mit instrumentaler Unterstützung der Jamliner-Crew rappten sie, was das Zeug hielt. Ihr selbstgeschriebener Song handelt von ihren Erlebnissen an der Schule – mit Lehrern, Schulleitung und Mitschülern. Der Rapper und Schlagzeuger Vishal merkte an: „Unsere Schule ist echt krass! Hier ist immer was los! So entstand auch unser Bandname.“

Im nächsten Schuljahr wollen die Jungs weiter Musik machen. Wir freuen uns auf neue Songs, Auftritte und ihre fertige CD!

(Text und Bilder: Anne Schneider)

Projektwoche

In der letzten ganzen Schulwoche vor den Sommerferien gab es für die gesamte Schule eine Projektwoche.

Die Schüler und Schülerinnen der IVKs und der Basisklasse (Internationale Vorbereitungsklassen) erkundeten die Umgebung ihres neuen Lebensumfeldes. So besuchten sie die Wallanlagen in Hamburg, die Polizeistation in Harburg und wie auf den Bilder zu sehen ist, das Museumsdorf auf dem Kiekeberg.

 

Hier war Teamwork notwendig – wie so oft im Leben:

 

Text/Photos: Frau Großmann