#allefürsklima

Auf unserer Familienfahrt an einem Septemberwochenende hatten wir nicht nur zwei Tage voller Erholung, gutem Essen, Action und Beisammensein, sondern haben auch einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Zusammen mit den Kindern und Eltern und mit der Unterstützung einer Gärtnerei haben wir einen Apfelbaum im Garten.ULEN, dem Garten unseres Tagungshauses, pflanzen dürfen. Im Garten.ULEN finden sich allerlei Kräuter und Gemüse, das frisch geerntet direkt auf den Tellern der Gäste landet.

Am Samstagvormittag haben wir dann einiges über Apfelbäume gelernt, gemeinsam ordentlich angepackt und gebuddelt. Wir müssen zugeben, dass das große Erdloch bereits einen Tag vorher von einem Bagger ausgehoben worden ist – Welch ein Glück!

Nachdem die Nebentriebe des Baumes zurückgeschnitten wurden, konnten wir ihn in das Loch setzen. Anschließend haben wir den Baum zusammen eingegraben und einen Bewässerungsdamm geschaufelt. Nach der Befestigung des Stammes musste er zum Schutz noch mit weißer Baumschutzfarbe eingepinselt werden. Zu guter Letzt musste eimerweise Wasser geschleppt und der Baum bewässert werden. Erstaunlich wie viele Eimer Wasser der Boden aufnehmen kann.

Es war eine rundum tolle, nachhaltige und gemeinschaftsbildende Aktion, für die wir uns bei der Gerd Godt-Grell Stiftung bedanken wollen. Die Stiftung hat uns den Baum und die Hilfe der Gärtnerei finanziert und uns so das Erlebnis ermöglicht – Herzlichen Dank!

Text und Foto: S. Sieronski