Die 5. Klassen besuchen das Rathaus

Im Dezember  konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b bei einer Rathausführung ihr Wissen erweitern. Sie haben beispielsweise erfahren, dass es sich um das „Neue Rathaus“ handelt oder wann der „Große Brand“ stattfand. Zudem wissen sie nun, wie es sich anfühlt, im Plenarsaal der Hamburgischen Bürgerschaft zu sitzen. Sehr gespannt hörten sie zu.

Politiker heute und gestern

Text/Photos: S. Droese

Merken

Merken

Winterfest

Wieder fand unser traditionelles Winterfest statt, das gleichzeitig der Informationsabend für zukünftige Schüler und Schülerinnen und deren Eltern ist.

Der Chor der 6. Klässler begrüßte alle in der mit Sternen behängten Pausenhalle.

 

Unser Schulleiter Herr Langer hielt eine herzliche Rede.

 

Empfangen wurden unsere Gäste von den Prefects im schön geschmückten Eingang.

Hier ist der Laufzettel für die zahlreichen Angebote während des Festes.

Die Klassen 5a und 5b zeigten in der Kartenmacherei, wie viel kreatives Geschick in ihnen steckt. Die einzigartigen Karten konnten nicht nur gegen eine kleine Spende erworben, sondern auch selbst hergestellt werden.

Im Textilraum konnten unsere jungen Besucher und Besucherinnen die Nähmaschinen ausprobieren. Schließlich dürfen alle Schüler und Schülerinnen in der 6. Klasse damit nähen.

Neben den Mitmachangeboten präsentierten sich viele verschiedene Bereiche unserer Arbeit. Als Beispiel ist hier die Ausstellung des Hamburg-Profils zu sehen.

Der gemütliche Clubraum wartet hier noch auf Besucher, die mehr über die sozialpädagogische Arbeit erfahren wollten.

Nicht nur die Schulleitung sondern auch der Elternrat stand jederzeit für die Beantwortung von Fragen bereit.


Mit diesem Beitrag möchten wir uns von allen Lesern und Leserinnen für das Jahr 2017 verabschieden.

Allerseits schöne Ferien und ein wunderbares Fest!

Die Schule beginnt im neuen Jahr am Montag, dem 8. Januar.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Eißendorf im NDR Hamburg Journal

Für die Sendereihe „Ich war noch niemals in….“ wird unser Stadtteil Eißendorf als einer von 104 Hamburger Stadtteilen an diesem Samstag (23.12.17) im NDR-Hamburg-Journal um 19.30 Uhr gezeigt.

Später wird dieser Beitrag eine Zeit lang in der Mediathek des NDR zu sehen sein, siehe Link oben.

Patricia Rittich, die seit 16 Jahren in Eißendorf wohnt und seit sechs Jahren der Schulleitung der Stadtteilschule Ehestorfer Weg angehört und somit in ihrem Stadtteil auch arbeitet, führt die Niendorferin Ingelor an ihre Eißendorfer Lieblingsplätze.  Mit dem Kamerateam des NDR waren die beiden stundenlang in Eißendorf unterwegs und Ingelors Fazit lautet:

Ich komme bestimmt wieder!

Merken

Weihnachtsbäckerei jahrgangsübergreifend

Der jahrgangsübergreifende Kurs „Kochen – gesunde Ernährung“ war in der Weihnachtsbäckerei aktiv.
Die 12 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a backten und gestalteten Plätzchen mit den 16 WPK Schülerinnen und Schülern der Klasse 9 .


Für das Winterfest wurde fleißig gearbeitet und vorbereitet, so dass die Plätzchen verkauft werden konnten.


Die Schüler waren begeistert miteinander im Team zu arbeiten und wünschen sich, dass es häufiger möglich ist, altersgemischt unterrichtet zu werden .

Text/Photos: A. Richers/F. Schwarz

Debate it!– Diskutieren und Debattieren

Die Klasse 10d nahm in diesem Jahr an dem Projekt „Debate it!“ teil. Dabei setzen sich die Schülerinnen und Schüler kritisch mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinander und werden schrittweise an das Diskutieren und Debattieren herangeführt. So erlernen sie z.B. den Aufbau eines guten, überzeugenden Arguments, erproben das selbstsichere Auftreten sowie sprachliche Strukturen, um auf Argumente anderer eingehen zu können.  Professionelle Unterstützung in Form von Coachings erhalten sie dabei von einem Team aus Anwälten der internationalen Wirtschaftskanzlei Hogan Lovells. Ziel ist es, am Ende des Projektes eine Abschlussdebatte gegen eine gegnerische Klasse zu führen.

Am 12. Dezember war es für die 10d unserer Schule dann soweit: Nach ca. 2,5 Monaten Diskutier- und Debattiertraining mit den Anwälten fand die Abschlussdebatte in der Kanzlei gegen eine Klasse einer Barmbeker Schule statt. Eine besondere Herausforderung war dabei, dass das Thema als auch die einzunehmende Position vorab nicht bekannt war. So hatten wir nur 45 Minuten nach Bekanntgabe des Themas Zeit, uns gemeinschaftlich vorzubereiten, Argumente zu sammeln und eine Eröffnungs- und Schlussrede zu schreiben. Fünf Schüler traten dann stellvertretend für die ganze Klasse gegen das gegnerische Team an. Die Zuschauer bekamen eine spannende, qualitativ tolle Debatte zu sehen, bei der beide Seiten angestrengt für ihre Position kämpften.

In jedem Team wurden die Schülerinnen und Schüler mit der besten rednerischen Leistung, mit der besten Entwicklung über das gesamte Projekt und mit der besten Unterstützung für das Team ausgezeichnet. Diese Schülerinnen und Schüler dürfen die Anwaltskanzlei noch einmal besuchen, um dort ein Praktikum zu machen. Darüber hinaus erhält jede/r Schüler/in erhält ein Zertifikat über seine Teilnahme an dem Projekt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Coaches der Anwaltskanzlei ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit bedanken! Wir haben jede Menge gelernt und insbesondere bei der Abschlussdebatte eine tolle Herausforderung erlebt!

Einen ebenso großen Dank und insbesondere Respekt möchten wir den aktiv angetretenen Schülern aussprechen! Toll, wie engagiert, mutig und anstrengungsbereit ihr euch gezeigt habt!