Besuch der Zeitzeugen am Ehestorfer Weg – Lebendige Geschichte gegen das Vergessen

Am 20. Februar 2020 durften wir zum dritten Mal in Folge den Besuch der Zeitzeugen Hamburg an unserer Schule erleben.

Im Zuge des Gesellschaftsunterrichts und dem damit verbundenen Thema „Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg“ haben sich unsere Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs eingehend auf diesen Tag und die besondere Begegnung vorbereitet. Lisa Schomburg, Frauke und Hans-Jörg Petershagen sowie Manfred Hüllen erzählten im Interview mit den Schülerinnen und Schülern auf eindrucksvolle Weise über ihre persönlichen Erlebnisse und Lebensgeschichten aus dieser Zeit.

Bilal (10a), Simon und Havva (10c) sowie Deniz (10e) führten das Interview stellvertretend für die gesamte Schülerschaft, die als Plenum anwesend war. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Dieser Vormittag bleibt allen Anwesenden sicherlich noch lange im Gedächtnis. Dank der Zeitzeugen kann Geschichte erlebbar gemacht und aus erster Hand weitererzählt werden. Diese Chance sollten wir nutzen solange wir sie noch haben.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Zeitzeugen für ihr so wichtiges Engagement!

 

Text/Photo: M. Lauxtermann