„Trees for Future“ an der STS Ehestorfer Weg – ein Projekt der Klasse 8d

Seit der 7. Klasse beschäftigt sich die Profilklasse „Wissenschaft und Forschung“ von Fr. Kamp kritisch mit dem Thema „Klima und Klimawandel“. Insbesondere das Handeln und der Einfluss des Menschen wurden dabei an verschiedenen Beispielen im Unterricht kritisch reflektiert. Im Rahmen des Profilunterrichts entwickelte sich schnell auch die Idee, etwas zum Klimaschutz beitragen zu wollen. Schon länger verfolgte die Klasse immer wieder die Bewegung um Greta Thunberg und „Fridays for Future“. So entwickelte sich allmählich die Idee, eine Pflanzaktion an der Schule zu veranstalten. Doch mit dieser Idee stellten sich zunächst auch viele Fragen: Wo darf man Bäume pflanzen? Wo ist es am sinnvollsten? Welche Baumart sollte man pflanzen? Wen kann man um Hilfe und Unterstützung bitten? Wie bereitet man eine Fläche für das Einpflanzen vor? Welche Hilfsmittel benötigt man?

Fragen über Fragen – aber Schritt für Schritt klärte sich dank vieler Unterstützer eine Frage nach der anderen. So half der Revierförster Arne Schulz der Revierförsterei Eißendorf der Klasse, eine geeignete Fläche im alten Bundesforst (Ecke Beerentalweg/Ölschlägerweg) zu finden und unterstütze die Klasse bei der Vorbereitung mit seinem Expertenwissen.

Mit einer geeigneten Fläche und weiteren Unterstützern konnte nun die gemeinsame Pflanzaktion in eine tiefere Planung gehen. Die Stiftunglife unterstütze die Klasse und ihre Idee einer Pflanzaktion, indem sie die 100 Baumsetzlinge, einen Werbeflyer für die Aktion und ein Catering für den Aktionstag sponserte. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit entwickelte sich auch der Name „Trees for Future“, der die Bewegung „Fridays for Future“ aufnehmen sollte.

Am Samstag, den 09. November 2019, war es dann endlich soweit: die STS Ehestorfer Weg lud Kinder der umliegenden Grundschulen ein, an „Trees for Future“ teilzunehmen. Das Catering für diesen Vormittag wurde von der Bistroklasse (10e) unserer Schule übernommen.

In einem Workshop konnten sich die Kinder der 1. bis 4. Klasse über das Thema „Klima“ und „Klimawandel“ informieren und lernen, welche Bedeutung Bäume für das Klima auf der Erde haben. Globetrotter Reisen sponserte einen Bus für den Aktionstag, der alle Teilnehmer von der Schule abholte und zur Pflanzfläche fuhr.

An der Fläche warteten dann die Mitarbeiter der Revierförsterei auf die Teilnehmer und leiteten die Pflanzaktion an. In gemeinschaftlicher Zusammenarbeit pflanzten die Kinder und Jugendlichen 100 neue Rotbuchen an. Glücklich und zufrieden, aktiv etwas gemeinsam für das Klima getan zu haben, ging es noch einmal mit dem Bus zurück zur Schule, wo sich alle dankend voneinander verabschiedeten.

Die Stadtteilschule Ehestofer Weg, insbesondere die 8d, möchte sich auf diesem Wege noch einmal bei allen teilnehmenden Kindern für ihr tolles Engagement bedanken!

Ebenso möchten wir den Partnern der Revierförsterei Eißendorf, der Stiftunglife, Globetrotter Reisen, den Lehrern für das Durchführen der Workshops und der Bistroklasse (10e) ganz herzlich für all die Unterstützung danken – ohne euch wäre ein solch toller Tag, eine solch tolle Aktion nicht möglich gewesen! Vielen lieben Dank!

 

Text und Bild: M. Kamp

 

Persepolis – eine Aufführung des WPK Theater/Musik

Gezeigt wurde das Ergebnis eines Theaterprojektes des Theater-  und Musikkurses des Jahrgangs 10.Der Musikkurs hat dazu zwei Lieder instrumental einstudiert und mit vielen verschiedenen Instrumenten umgesetzt.

Persepolis ist der Titel einer Graphic Novel (Comic), aus der die Schüler und Schülerinnen ein Theaterstück entwickelt haben. Marjane, eine junge Iranerin, erzählt über ihre Kindheit und Jugend im Iran, über ihre Zeit in Europa und ihre innere Zerrissenheit, als sie wieder in ihre Heimat kommt.

Am 22. Mai 2019 führten die Schüler und Schülerinnen das Stück in der Pausenhalle auf. Es war eine schöne und gelungene Aufführung, die allen Beteiligten viel Freude bereitete und die den Zuschauern sehr gut gefiel.

Klassenreise in den Harz

Klassenreise nach Sorge – Oberharz am Brocken – 27.08.2018 – 31.08.2018

Wie jedes Jahr sind die Klassen des achten Jahrgangs auf Klassenreise gefahren. Für die 8E von Herrn Yildiz ging es in das „Ferienheim Sorgenfrei“ in einem idyllisch gelegenen Ort mitten im Harz. Der Name des Ferienheims war Programm. Nach einer entspannten dreistündigen Anreise und der Einrichtung in den im DDR-Stil gehaltenen Zimmern, nahmen die Guides des Ferienheims die Schülerinnen und Schüler mit auf eine abwechslungsreiche Wandertour durch die vielfältige Natur des ehemaliges Grenzortes Sorge mit interessanten Einblicken in die Zeit, als Deutschland noch geteilt war.
Ebenfalls zu Gast im Ferienheim waren die Schülerinnen und Schüler der Berufsbildenden Schule 11 Hannover. Ein Glück, wie sich bereits am ersten Tag herausstellte, denn ältere Schülerinnen und Schüler nahmen Rücksicht auf die jüngeren und umgekehrt.

Nach dem Abendessen fand eine nächtliche Wanderung durch den Harz statt. Zwar konnte man sich nicht mehr auf die Augen verlassen, dafür waren alle anderen Sinne geschärft. Zu Hause angekommen, fielen die Schülerinnen und Schüler müde ins Bett.

Der zweite Tagesprogrammpunkt am Dienstag war ein Superevent. Nach einer Einweisung stiegen die Schülerinnen und Schüler in die Sit-on-Top-Kajaks oder Tretboote und steuerten begleitet von ihrem Guide überdie Wendefurth-Talsperre, Teil des multifunktionalen Bodewerkes.

weiterlesen »

Projektwoche vom 25.6. – 29.6.2018

Hier möchte die Klasse 7d – Profil Mathe-Naturwissenschaften – berichten, womit sie sich während der Projektwoche beschäftigt hat:

Unser Thema: Weltraum – Unser Sonnensystem
In dieser Woche haben wir uns mit den Planeten des Sonnensystems beschäftigt.
Wir erfuhren, dass die Sterne eigentlich Sonnen sind und selbst noch von Planeten umkreist werden.
Sie bilden auch Sternbilder, die man in der Nacht erkennen kann.
Zum Abschluss bastelten wir Modelle oder stellten Plakate her.

Außenmühlenlauf 2018

Auch in diesem Jahr haben wir mit über 200 Schülern am Außenmühlenlauf teilgenommen.

Die Schüler aus der Sportprofilklasse 9 sorgten wie in den vergangenen Jahren für Wasser und Obst für die engagierten Läufer.

Bei optimalen Laufbedingungen wurden großartige Leistungen durch Schüler unserer Schule erzielt. Hervorzuheben ist Diyar I., dem es in einer Zeit von 11:07 gelang, die Außenmühle zu umrunden, womit er den 1. Platz seines Jahrgangs erzielte.

Auch Leanne L. hat bei den Mädchen des Jahrgangs 2002 eine sehr guten Platz erzielt.

Die guten Ergebnisse dieses Jahres sehen wir als Anreiz, im nächsten Jahr noch bessere Platzierungen zu erreichen!