Wir sind im Radio!

Am Dienstagmorgen starteten wir, der WPK „Musik & Medien“ des 7. Jahrgangs, zu einem Besuch im NDR-Radiostudio. Nachdem wir selbst bereits im Unterricht eigene Podcasts und Radiobeiträge überlegt, aufgenommen und geschnitten haben, wollten wir nun einmal live dabei sein, wie die Profis im Radio ihre tagtägliche Arbeit machen.

Von der Nachrichten- und Musik-Redaktion (Planung der tagesrelevanten Themen und populären Musik) über Teammeetings bis hin zum eigentlichen Moderieren durften wir einen ganzen Vormittag beim NDR2 und N-Joy hineinschnuppern. Andreas Sorgenfrey beantwortete uns mit viel Geduld und Humor all unsere Fragen.

Und es kam noch besser: Gerade wurde die neue Folge der beliebten Comedy-Serie „Die Freeses“ gedreht und diese sollte in einem Schulbus spielen. Welch ein Schicksal, dass wir gerade vor Ort waren! So kam es, dass wir nicht nur zuschauen durften, sondern selbst zum Teil der Sendung wurden und am Freitag, 23.06.2017, im NDR2 als Teil der „Freeses“ zu hören waren!

Hier ist der Podcast. Viel Spaß beim Zuhören!

 

Text und Photos: A. Schneider

Merken

Merken

Musikklasse zu Gast bei der NDR-Big Band

Laut, kräftig, pompös – aber auch mal ruhiger und sentimentaler. So würden wir, die 5a, den Sound einer Big Band beschreiben. Nachdem wir im Musikunterricht bereits über die verschiedenen Instrumente dieses Musikensembles gesprochen haben, waren wir sehr neugierig und wollten die Musiker einer Big Band persönlich kennenlernen.

Dies durften wir am letzten Mittwoch auch tun – bei einem Probenbesuch bei der NDR-Big Band. Die Musiker luden uns ein, in ihrem Studio in der Rothenbaumchaussee vorbeizuschauen und live dabei zu sein, wie sie für ihren Auftritt am nächsten Tag Stück für Stück durchspielten. Ganz schön beeindruckend, wie viele Percussion-Instrumente der Schlagzeuger um sein eigentliches Schlagzeugset versammelt hatte, wie hochkonzentriert man als Kontrabassist allein schon während der Probe sein muss und wie lustig quäkig Trompeten und Posaunen mit einem Aluminiumdämpfer klingen!

Natürlich haben wir auch erlebt, wie anstrengend eine Probe sein kann. Denn man muss einzelne Takte eines Musikstücks immer und immer wiederholen, bis es perfekt passt. So wie wir Matheaufgaben und Englischvokabeln immer und immer wieder üben müssen, bis sie in unseren Köpfen bleiben. Schön, dass die Musiker anscheinend dennoch nicht die Freude an ihrem Instrument verlieren.

Wir bedanken uns bei der NDR-Big Band, dass wir dabei sein und unsere Fragen an die Musiker loswerden durften.
Vielleicht sieht man sich ja auf dem einen oder anderen Auftritt wieder.

Text/Photo: A. Schneider

Kunstunterricht auf dem Schulhof

Am Mittwoch vor den Ferien nutzten wir im Kunstunterricht das tolle Wetter, um uns kreativ am Schulhof auszutoben. Zwar war am Ende der Kunststunde nicht nur der Schulhof, sondern auch die komplette 5a ganz schön bunt, aber der Spaßfaktor war es absolut Wert! Hier könnt ihr euch unsere sehenswerten
Ergebnisse anschauen:

Text und Photos: Frau Schneider

Merken

Ein Rockkonzert am Schulhof

„War echt cool mit euch!“, „Was für eine mega Pause! Toll, dass ihr da wart!“, „Zu heftig! Könnt ihr wiederkommen?“, „Geile Sache von euch, hat mega Spaß gemacht!“ – dies ist nur eine kleine Auswahl an den vielen begeisterten Instagram-Kommentaren unserer Schüler auf der Fanseite der Rockband „TIL“, die am vergangenen Freitag auf dem Pausenhof unserer Schule ein Live-Konzert gegeben haben.
Statt Fußball und Pausenbrot gab es hüpfende und mitsingende Schülerinnen und Schüler, die trotz des Regenwetters die Band umjubelt und gute Stimmung verbreitet haben. Welch eine Überraschung nach einer anstrengenden Woche voller Lernen!
Die Band TIL besteht aus drei jungen Musikern, Dennis, Eniz und Jona, die gerade erst ihr Abitur gemacht haben und jetzt durch Deutschland touren. „Unser Auftritt war so ein Schüler-Schüler-Ding. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Pausen oft sehr langweilig sein können. Durch unsere Tour leben wir gerade unseren Traum und wollen andere Schüler daran teilhaben lassen!“, sagte Eniz, der Bassist der Band. „Ihr gehört definitiv zu den coolsten Schüler, weil ihr trotz des Regens mitrockt!“, lobte der Sänger Dennis den Ehestorfer Weg.
Wir wünschen euch viel Erfolg auf eurem weiteren musikalischen Weg, liebe Band TIL! Danke, dass ihr da wart!

Merken

Die Luft der Elbphilharmonie schnuppern

Noch gar nicht so lange hat die Elbphilharmonie – eines der weltbesten Konzerthäuser und Hamburgs neues Wahrzeichen – eröffnet. Der Andrang auf Eintrittskarten ist so groß, dass die Säle schon für das komplette Jahr ausgebucht sind. Deswegen können die wenigsten von sich behaupten, dass sie schon in den Genuss kamen, die „Luft der Elbphilharmonie zu schnuppern“.

Wir, die 6d, können seit Montag, dem 27.02.2017 noch mehr als nur dies behaupten: Denn wir habensogar selbst in der Elbphilharmonie musiziert! Während des Ausflugs in Zusammenhang mit dem Musikunterricht durften alle Schülerinnen und Schüler in den berühmten Kaistudios der Philharmonie (dort, wo sonst nur die Profimusiker üben) selbst Instrumente ausprobieren. Ob Pauke, Vibraphon, Harfe, Kontrabass, Cello, Bratsche, Geige, Trompete, Horn, Posaune, Tuba, Fagott, Klarinette, Querflöte, Oboe oder Englischhorn – jeder durfte sich an allem versuchen und sich schließlich für ein Lieblingsinstrument entscheiden. Im Anschluss gab es ein kurzes, improvisiertes Musikstück, welches wir gemeinsam sogar zwei Profimusikern der Elbphilharmonie vorspielen durften.

Natürlich konnten wir auch den Rest des riesigen Gebäudes anschauen. Eine Führung vom kleinen Saal über die Lobby in den großen Saal und zum Schluss auf die berühmte Plaza behielt uns nichts vor. Gerne wären wir noch länger geblieben, hätten vielleicht sogar den Profis beim Proben zugehört, doch die Zeit war knapp. Aber wer weiß, vielleicht kommen wir ja ganz bald schon wieder?

Text/Photos: Frau Schneider