Forscher Freitag

Es ist wieder Forscher-Freitag! Die heutige Forscherfrage lautet: „Wie fühlt sich Fliegen an?“ Man sagt „nur Fliegen ist schöner“ und meint damit, dass Fliegen wohl ein tolles Gefühl sein muss. Stimmt das? Der Forscher sagt: Mein Produkt soll einen Fallschirmspringer darstellen. Ich habe mich für einen Fallschirm entschieden, weil er etwas ganz besonderes für mich ist. Hier kommt man als Mensch dem Gefühl vom Fliegen am nächsten. Auf der Innenseite des Fallschirms habe ich Gefühle aufgeschrieben, die man beim Fliegen hat. Das sind positive und negative Gefühle, denn Fliegen kann schön, aber auch gefährlich und beängstigend sein.

Text und Fotos Frau Ehrmann

Begehung durch die Schule

Wir sind zum ersten Mal Klimaschule geworden. Dafür haben wir einen schuleigenen Klimaschutzplan mit Zielen erstellt, der z. T. bis in das Jahr 2030 reicht.

Ein Ziel ist es, eine BEGEHUNG durch die Schule durchführen um herauszufinden, welche CO2 -Emissionen die Schulgemeinschaft reduzieren kann.

Bei dieser Begehung wurden wir vom LI-Referat „Umwelterziehung und Klimaschutz“ von Björn von Kleist und Krishan Gairola unterstützt. Aus unserer Schule haben auch Frau Rittich (stellvertretende Schulleiterin), Frau Yakut (MINT Beauftragte) und der Hausmeister (Holger Kirchner) teilgenommen.

Gemeinsam sind wir durch die Klassenräume gegangen und haben folgende Punkte überprüft (siehe Foto). Zum Schluss waren wir im Heizungskeller. Herr Kleist und Herr Gairola haben mit ihren Messgeräten den Heizungskeller überprüft und sich Notizen gemacht. Insgesamt waren die beiden bei unserer Begehung sehr begeistert, wie unsere Schule in Punkto Klimaschutz aufgestellt ist. Besonders erfreut war die Gruppe darüber, dass wir in allen Klassen- und Fachräumen CO2 -Ampeln installiert haben und somit immer rechtzeitig an das Lüften erinnert werden.

Text und Bilder Frau Yakut

Forscher-Freitag

Es ist Forscher-Freitag! Zwei Schülerinnen aus der 9c stellen ihre Projekte vor. Warum gleich zwei? Weil sie sich ergänzen! Eigentlich macht beim Forschenden Lernen jeder ein eigenes Projekt. Hier ist das zwar auch so, aber irgendwie gehören die Themen zusammen: Die Forscherfragen sind „Was ist Glück?“ und „Was ist Pech?“. Das sagen die Forscherinnen über ihr Projekt: „Wir haben als Frage: „Was ist Glück? Was ist Pech?“ genommen. Dabei haben wir herausgefunden, dass das jeder für sich entscheiden und bestimmen muss. Viele sagen, es ist Zufall und kein Glück. Genau so ist es mit dem Pech. Jeder empfindet es anders. Das ist unser Ergebnis. Mit unserem Produkt (Poster) sind wir zufrieden.

Text und Fotos Frau Ehrmann

Die CO2-Messgeräte sind da!

In allen Klassen- und Fachräumen haben wir CO2-Messgeräte. Das CO2-Messgerät ermittelt den Kohlendioxidgehalt in der Luft. Kritische CO2-Konzentrationen werden optisch und akustisch angezeigt. Da sich in Schulen viele Menschen über eine längere Zeitspanne in geschlossenen Räumen aufhalten, ist es wichtig den CO2-Wert zu überwachen. Kohlendioxid ist nicht giftig. Es behindert uns aber bei der Aufnahme von Sauerstoff und verursacht bei uns Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen und Müdigkeit. Unsere Messgeräte funktionieren mit einer Ampelfunktion für Kohlenstoffdioxid. Dank der Geräte wissen wir immer: HÖCHSTE ZEIT ZUM LÜFTEN!!!

Projektarbeit vom Forschenden Lernen

Albert Einstein, Stephen Hawking, Marie Curie oder Dian Fossey – was haben unsere Schülerinnen und Schüler mit diesen berühmten Wissenschaftlern gemeinsam? Sie FORSCHEN!!! Beim Forschenden Lernen beschäftigen sie sich mit selbst gewählten Themen und stellen spannende Fragen: Warum gibt es Rassismus? Was passiert nach dem Tod? Wie sehen Autos in der Zukunft aus? Was ist Pech? Warum träumen Menschen?
Ab jetzt nehmen wir euch beim Forschen mit und präsentieren euch: den FORSCHER-FREITAG 🙂 Jede Woche zeigen wir spannende Forscher-Fragen und die Ergebnisse unserer Arbeit. Schaut auf die Homepage und macht euch schlau! Nächste Woche geht es los – seid gespannt!

Text und Bilder: Frau Ehrmann