Neue Blasinstrumente

Unser Partnerverein – der Lions-Club Harburg Altstadt – hat unserer Schule vor wenigen Monaten elf nagelneue Blasinstrumente für unsere neue Bigband gesponsert. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler haben dadurch die Möglichkeit, Querflöte, Klarinette, Saxophon oder Trompete zu erlernen. Am 26.10.2020 fand die Übergabe der Instrumente statt, die vom NDR live begleitet wurde. Im Zuge dieser Reportage durften drei Schülerinnen und Schüler dann auch noch das Wetter ansagen. 🙂

Ausbildung von Energie-Detektiven

Wir haben in der letzten Oktoberwoche mit der Ausbildung der Energie-Detektive begonnen. In einer speziellen Ausbildung werden jeweils zwei Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 5a-5d auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Die Energie-Detektive leisten einen wertvollen Beitrag zum Gelingen von Klimaschutzmaßnahmen an der Schule. Sie sind ein wichtiges Bindeglied zwischen ihrer Klasse und den Energie-Beauftragten. Als Mittler informieren sie ihre Klasse regelmäßig über den Stand von Klima- und Umweltschutzmaßnahmen. Zudem tragen sie Ideen aus ihrer Klasse und damit die Schülersicht an die Energie-Beauftragten heran.

Text und Bilder: Frau Yakut

Zeitreise 2004: „Schülerinnen und Schüler sammeln Briefmarken“

Ein in Vergessenheit geratenes Nachmittagsangebot aus dem Jahre 2004 hat Frau Frank in der Jubiläumsausgabe der Philatelie gefunden: „Schüler sammeln Briefmarken“ und dies an unserer Schule. Damals sind 11 Schülerinnen und Schüler der Sammlungssucht verfallen und haben Briefmarken unter dem Thema „Liebste Motive und Kinder der Welt“ gesammelt und in einer kleinen Ausstellung präsentiert. Das Besondere: Die Gestaltung und Durchführung des Nachmittagskurses hatte Karin Müller, die Mutter von unserer Kollegin Frau Frank. Noch heute besucht uns ihre Mutter gerne zu Veranstaltungen in der Schule oder fährt manchmal zu einem Ausflug mit.

Text: Frau Schlüter

Rotary, Entenrennen und die Klasse 10b

Seit vielen Jahren unterstützt Frau Frank mit ihrer Klasse den Rotary Club Hamburg-Harburg bei der Durchführung des Harburger Entenrennens an der Außenmühle. Dafür erhalten die Schüler immer eine Urkunde und es gibt eine großzügige Spende für die Klassenkasse. Wegen Corona konnte das Entenrennen in diesem Jahr nicht stattfinden. Umso überraschender, dass die Rotarier trotzdem auch in diesem Jahr an ihre Helfer gedacht haben. Vor den Herbstferien erhielt die Klasse diese Urkunde und 500€ für die Klassenkasse. Wir danken dem Rotary Club Hamburg-Harburg für die großzügige Geste und hoffen auf ein Entenrennen im nächsten Jahr.

Text: Frau Frank

Praktische Berufsorientierung mit doin´good

Zusammen mit doin´good (eine gemeinnützige Organisation) und dem Tischlermeister J. Seemann ermöglichen wir unserem Jahrgang 10 eine praktische Erfahrung außerhalb des Unterrichts.

In unserer Holzwerkstatt kommen die Jugendlichen mit J. Seemann zusammen und produzieren unter seiner Anleitung Holzwerkstücke, die sich sehen lassen können. Hierbei stehen das Kennenlernen des Handwerks – hier der Beruf des Tischlers – im Vordergrund.

In kurzen Einheiten lernen die Jugendlichen verschiedene Holzarten, den Umgang mit Werkzeugen, Fragen der Sicherheit und Ausbildungsinhalte des Berufs aus erster Hand kennen.

Da der Kurs so gut ankommt, werden wir die Zusammenarbeit in diesem Bereich weiter ausbauen und den Jugendlichen einen Vertiefungskurs anbieten.

Eindeutige Meinung unser Schülerinnen und Schüler ist, dass die Arbeit sehr viel Spaß macht!

Vielen Dank an doin´good und J. Seemann. (STÜ)