Elterncafé 3.0

Zum dritten Mal fand am 30. Mai das Elterncafé an unserer Schule statt. Trotz 30 °C im Schatten und einer kleinen Unwetterwarnung haben sich Eltern, Lehrkräfte und Teammitglieder der Schulsozialarbeit und der Schulleitung im Schulgarten getroffen. Neben einem tollen Austausch bei Kaffee, Tee und Kuchen sowie der ein oder anderen Partie „Vier Gewinnt“ stand ein ganz besonderer Punkt auf der Tagesordnung, nämlich die Eröffnung des „Achterdoms“. Das lebendige Klassenzimmer, das Herr Achterberg unter tatkräftiger Unterstützung von Schülern und Schülerinnen aus Weidenstämmen gebaut hat, wurde feierlich eröffnet und steht passend zum Sommerwetter ab sofort für „Outdoor Unterricht“ bereit. Auch die Presse durften wir begrüßen. Einen Artikel dazu finden Sie <<hier>>

Das Elterncafé ist eine tolle Möglichkeit für uns als Schule in einer entspannten Atmosphäre mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler in Kontakt zu treten. Ebenso ist es eine Chance für die Eltern sich einzubringen, uns und die Schule besser kennen zu lernen oder einfach eine nette Zeit zu haben.

Wir freuen uns schon jetzt sehr auf das nächste Elterncafé zu Beginn des neuen Schuljahres und
verbinden dies mit dem Wunsch weitere Eltern kennenzulernen!

Das Los hat entschieden

Wer braucht eine Fußballauslosung in Nyon, wenn er einen Clubraum in der STS
Ehestorfer Weg hat? Am 18.05.2018 war es soweit, voller Vorfreude fand die
Auslosung zur ersten digitalen Weltmeisterschaft am Ehestorfer Weg statt. Unter
aufgeregter Teilnahme der Klassenvertretung hat das Los auf der offiziellen
Auslosung entschieden!

Den 18 teilnehmenden Klassen wurden 18 Nationen, welche auch bei der „richtigen“
WM vertreten sind, von Herrn Langer zugelost. Freud und Leid lagen dabei dicht
beieinander. Das gezogene Land darf während des Turniers (11.06-15.07.2018) von
der jeweiligen Klasse in einer kreativen Form präsentiert werden. Es winkt ein
Extrapreis!

Wir freuen uns auf schöne Ideen und ein spannendes Turnier!

Finale des „Leo, leo..“ – Spanisch-Vorlesewettbewerbes

Die beiden Finalisten des Schulentscheids, Milena und Miguel (Jg. 7 und 8), haben beim Hamburg weiten Finale des ersten Vorlesewettbewerbes im Fach Spanisch ein großartiges Ergebnis erzielt.

Die anfängliche Aufregung war schnell überwunden und beide haben gezeigt, dass sie in den ersten Monaten des Fremdsprachenunterrichts bereits sehr viel gelernt haben. Aufgrund ihrer hohen Sprachkompetenz haben sowohl Milena als auch Miguel nicht „nur“ eine Teilnehmerurkunde, sondern sogar eine Anerkennungsurkunde ergattert, was nur noch von den dritten, zweiten und ersten Plätzen der einzelnen Jahrgangsgruppen getoppt werden konnte.
Wir sind sehr stolz auf unsere Finalisten!

Ein Tag ganz fern vom normalen Schulalltag

Am 28. März 2018 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d zum Teamtag im Bewegungsraum der Schule.
Durch verschiedene sozialpädagogisch angeleitete Methoden und deren anschließende Auswertung, sollten Themen, wie Kooperation, Vertrauen und Kommunikation angesprochen bzw. spürbar gemacht
werden.

Die wahrscheinlich größte Herausforderung an diesem Tag stellte die Übung „Turmbau“ dar. Hier mussten sich die Schülerinnen und Schüler als Team beweisen.
Am Ende des Programms wurde der Tag gemeinsam ausgewertet. Die meisten waren mit dem Erreichten zufrieden!

Organisiert und durchgeführt wurde der Tag durch die Schulsozialarbeit unserer Schule.

Lernmarathon 2018

 

 

Alle Jahre wieder stehen die Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs vor einer bedeutenden Herausforderung ihrer Schulkarriere – den Abschlussprüfungen für den ersten allgemeinbildenden (ESA) und den mittleren Abschluss (MSA).

Zum dritten Mal infolge nutzen Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen die Gelegenheit, sich an zwei Tagen in den Märzferien im sogenannten „Lernmarathon“ so richtig fit für die Prüfungen zu machen.

Um am Lernmarathon teilzunehmen, musste jeder Schüler im Vorfelde eine schriftliche Anmeldung ausfüllen. Dafür mussten die Schüler in Rücksprache mit ihren Fachlehrern Lernziele vereinbaren und Themen nennen, an denen sie an den beiden Lernmarathontagen arbeiten möchten. Mithilfe dieser Anmeldungen konnten die beteiligten Lehrkräfte und Fellows der Initiative Teach First dann für jeden ein ganz individuelles Lernpaket schnüren.

In diesem Jahr haben sich 21 Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs für den Lernmarathon angemeldet und über die zwei Tage intensiv in Kleingruppen an ihren Lernzielen für die Prüfungsfächer Mathe, Deutsch und Englisch gearbeitet. Dabei standen ihnen verschiedene Fachlehrer als Experten zur Seite.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen beteiligten Lehrkräften für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Lernmarathons bedanken!

Wir sind auf alle beteiligten Schülerinnen und Schülern sehr stolz! Ihr habt Selbstverantwortung und Anstrengungsbereitschaft gezeigt! Wir wünschen euch für eure Prüfungen viel Erfolg!