Der Klassiker Faust in unserer Schule

Theater im Januar

Schwere Kost – leicht serviert.

Faust? Faust!!

Nein, nicht d i e Faust. D e r Faust!

Für eineinhalb Stunden wurde unsere Stadtteilschule in eine Teufelsschule verwandelt. Mephisto persönlich weihte die Schüler der 10. Klassen in die Kunst der Manipulation ein.

Ekkehart Voigt, Protagonist des Theaters „Als Ob“ , brachte den Schülern in einer Ein-Mann-Show Goethes „Faust“ nahe, zeigte ihnen, mit welchen Mitteln der Teufel Macht zu erlangen sucht, wie leicht – nicht nur – Faust verführbar ist und welchen Schaden er dabei anrichten kann.

Dabei kehrte er aus dem Text immer wieder in die Realität zurück, sprach die Schüler direkt an und bezog sie in das Spiel mit ein. So wurde dieser Klassiker – sonst an Schulen heute eher verpönt- zu einer kurzweiligen Unterhaltung, der die Schüler gespannt und aufmerksam folgten und die sie mit großem Beifall honorierten.

Nach dem Besuch des Jungen Schauspielhauses, das in der StS Ehestorfer Weg schon mehrmals zu Gast war und zeitgenössische Jugendstücke präsentierte, ist dies nun die erste Vorstellung für die Oberstufe, die sich explizit mit sogenannten Klassikern beschäftigte.

Fazit für die Schüler : Auch diese Stücke haben uns heute nochetwas zu sagen haben, sind hochaktuell.

Auf diesem Weg werden wir weitermachen!