Ein Einblick in die Musik- und Film-Branche

Am Mittwoch, dem 23.01., hatte der WPK „Musik und Medien“ des 8. Jahrgangs die Möglichkeit, verschiedene Berufe in der Musik- und Filmbranche auszuprobieren.  Bei einem Ausflug in den „Medienbunker“ führten und Dozenten des SAE-Instituts durch ihre Räume und wir hatten die Möglichkeit, ein echtes Tonstudio zu betreten, eigene Songs abzumischen, vor einem Green-Screen einen Kurzfilm zu drehen und bekamen dabei sogar richtige Rollen und Aufgaben zugeteilt. Ob als Kameramann, Regisseur, Lichttechniker, Audiotechniker etc. – jeder hatte hier die Möglichkeit einen Vormittag lang in einen neuen Beruf reinzuschnuppern.

Wie bedient man eigentlich ein Mischpult? Wo wird aufgenommen und wie kommt der Hall auf die einzelnen Instrumentenspuren? Wie funktioniert ein Green Screen und wie bastelt man die richtigen Hintergründe hinter unsere Filmaufnahmen? Wie funktioniert eine Kamera und wie kommt der Ton ins Bild? All diese Fragen wurden uns beantwortet – und wir durften in den Alltag der Musik-und-Medien-Studenten schnuppern.

Nach getaner Arbeit durften wir uns noch eine halbe Stunde lang zu den Gaming-Studenten gesellen und mit einer VR-Brille die neusten Spiele ausprobieren. Was für eine Belohnung für die getane Arbeit – die dazu auch noch richtig Spaß gemacht hat!

„Es gibt ja echt viele Berufe, die mich interessieren!“, stellte eine Schülerin fest. Mit dem MSA ist es möglich, eine Ausbildung am SAE im Musik- und Medienbereich zu machen. Bis dahin können wir aber noch viele Workshops zu interessanten Themen auch privat und kostenlos besuchen!

 

(Text: A. Schneider)