Ein kleiner Auftritt in der Elbphilharmonie

Wer kann das schon von sich behaupten? Dass er schon einmal in der Elbphilharmonie aufgetreten ist? Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a können dies jetzt auf jeden Fall sagen! Denn gemeinsam mit ihrer Musiklehrerin Frau Schneider und der Klassenlehrerin Frau Bielfeldt ging es letzten Donnerstag (23. Mai) in das 2016 fertig gestellte Konzerthaus zu einem ganz besonderen Workshop: „Klassiko Blasinstrumente“!

In den Räumen des Kaistudios durften wir alle möglichen Holz- oder Blechblasinstrumente kennenlernen und selbst ausprobieren. Echt erstaunlich, was es hier für verschiedene Techniken gibt, mit denen man Töne erzeugen kann: Während man bei der Oboe oder dem Fagott auf einem Doppelrohrblatt spielt, muss man bei der Querflöte „über ein Loch hinweg pusten“ und bei der Trompete, Posaune, beim Horn und Co. die Lippen so spannen und Luft durchpressen, dass sie anfangen zu kribbeln ;-).

Es gab Instrumente, die uns leichter fielen zu spielen und jene, die uns eine gewisse Herausforderung kosteten. Am Ende hatte aber jeder ein Instrument gefunden, auf dem er gut spielen konnte, sodass wir ein Mini-Konzert für unsere Mitschüler/innen und Lehrerinnen aufführen konnten.

Zu guter Letzt gab es noch eine Führung durch die komplette Elbphilharmonie. Wir erfuhren sehr viele Fakten über den Bau, die Kosten und Funktion des beeindruckenden Gebäudes. Und schauten uns dann noch unsere Stadt von oben einmal rund um die Plaza an. Ein erlebnisreicher Ausflug, der uns auf jeden Fall in Erinnerung bleiben wird!