Hamburger Uwe-Seeler-Pokal

Im Dezember  hatte eine Schülermannschaft (Jahrgang 2005 und 2006, Wettkampfklasse Jungen A) an der ersten Runde des Hamburgischen Uwe-Seeler-Pokals (Futsal!) teilgenommen
Spielergebnisse:

  • STS Ehestorfer Weg – Gymnasium Marienthal                1:2
  • STS Ehestorfer Weg – Gymnasium Lerchenfeld               1:2
  • STS Ehestorfer Weg – Helmuth-Hübener Schule             0:2
  • STS Ehestorfer Weg – Matthias-Claudius-Gymnasium   4:1
  • STS Ehestorfer Weg – STS Alter Teichweg                         0:3

Insgesamt war es eine lehrreiche sowie interessante Erfahrung für unsere Schüler. Sie haben mir zurückgemeldet, dass es eine große Freude für Sie gewesen ist (trotz des Ausscheidens!), erstmals dabei gewesen zu sein.

Die Teilnahme am Schulfußballturnier hat mir gezeigt, dass unsere Schüler im Bereich Sport sehr gut mithalten können und wir als „bewegte“ Stadtteilschule hier den Gymnasien sowie den „sportbetonten Schulen“ in nichts nachstehen.

Text: B. Kaval


Mit einem Sieg und vier Niederlagen (Die Spielzeit betrug zehn Minuten pro Spielpaarung!), hat es in diesem Jahr leider nicht für einen der ersten drei Plätze und damit der Qualifikation für die nächste Spielrunde gereicht.
Nachdem wir im Spiel 1 sowie Spiel 2 gegen die Gymnasien Marienthal und Lerchenfeld (die sich letztlich als Gruppenzweiter und -dritter für die nächste Spielrunde qualifizierten!) jeweils in den letzten Sekunden des Spiels das zweite Gegentor kassierten und dann je 1:2 verloren haben, waren unsere Schüler entsprechend enttäuscht und verärgert. Zu diesem Zeitpunkt ahnten unsere Schüler bereits, nachdem sie zuvor das herausragende Team der STS Alter Teichweg gegen andere Gruppengegner spielen sahen, dass eine Qualifikation in die nächste Runde (nach noch drei auszustehenden Spielen und eins davon gegen die Eliteschule des Sports – Stadtteilschule Alter Teichweg) nun eher unwahrscheinlich werden würde. Das dritte Spiel gegen die sportbetonte Helmuth-Hübener Schule ging mit 0:2 verloren.

Das Matthias-Claudius-Gymnasium konnte in Spiel 4 souverän mit 4:1 besiegt werden. Im letzten Spiel musste sich unser Team, trotz einer tapferen Vorstellung sowie guten Mannschaftsleistung, 0:3 gegen den haushohen Turnierfavoriten Stadtteilschule Ater Teichweg geschlagen geben.

Lewin  (7a) hat krankheitsbedingt leider gefehlt. Ein ganz wichtiger Stabilisator sowie Schlüssel-/Führungsspieler unseres Teams!   

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken