Philosophieunterricht einmal anders

Philosophieren beginnt mit dem Staunen. Man wundert sich über Unerklärliches, woraus Fragen über die Welt, sich und das Leben aufkommen.

So erklärte schon Aristoteles den Beginn der Philosophie. Leider sind wir häufig derart im Alltag gefangen, dass uns Dinge, über die es sich nachzudenken lohnt, gar nicht mehr auffallen. Deswegen besuchte der Magier und Mentalist Danny Ocean am Freitag, dem 25.09.2015, den Philosophiekurs der 9e und 9b unter Leitung von Frau Schneider.

Der Magier Danny OceanIndem er Dinge verschwinden ließ, die an völlig anderen Orten plötzlich wieder auftauchten, indem er aus Einkaufscoupons echte Euro- und Dollarscheine zauberte und stabile Küchengabeln durch Handauflegen verbog, ließ er die erstaunten Schülerinnen und Schüler an ihren gewohnten Alltagswahrnehmungen zweifeln. Der Zauberkünstler, der bereits bei Pro7 in der TV-Show „The next Uri Geller“ Prominente und Millionen Zuschauer mit seinem Können faszinierte, ließ die Jugendlichen schließlich sogar selbst mitwirken.

Danny Ocean im Philosophie-Unterricht

So blieb am Schluss die größte (philosophische) Frage: „(Wie) Ist das alles möglich?“

 

Text und Photos: Anne Schneider