Profil- und Projektstruktur

Unsere Schule befindet sich bezüglich der Unterrichtsentwicklung aktuell in einem Umbruch, um die Lernprozesse und individuellen Bedürfnisse unserer Schülerschaft noch besser begleiten zu können.

Hierzu die wichtigsten bereits beschlossenen Änderungen im Überblick:

  • Ab dem kommenden Schuljahr bleiben die Klassenverbände von Jahrgang 5 – 8 bestehen. Durch diese Maßnahme ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern besser zusammen zu wachsen. Ihnen wird das Lernen so erleichtert, weil sie über einen langen Zeitraum in ihrem gewohnten Umfeld bleiben. Rituale und Strukturen können eingeübt, gefestigt und über vier Jahre verinnerlicht werden. Es entstehen stärkere Bindungen untereinander, die den Fokus auf das Lernen begünstigen.
  • In Jahrgang 9 und 10 wird Unterricht stärker abschlussbezogen erteilt. Im Laufe des Schullebens zeigt sich, dass Schülerinnen und Schüler sehr unterschiedliche Anforderungsniveaus bedienen können. Ab dem kommenden Schuljahr wird dies in den Jahrgängen 9 und 10 stärker berücksichtigt. So können wir in unterschiedlichen Kursen die individuellen Stärken der Schülerinnen und Schüler besser fördern und Lücken bei anderen Schülerinnen und Schülern besser schließen. Jede/r kann so bestmöglich auf seinen bevorstehenden Abschluss (ESA/MSA/Abitur) vorbereitet werden. Die Kurse sind durchlässig und können, je nach Entwicklung, halbjährlich gewechselt werden.

Die präzise Ausgestaltung der einzelnen Grundgedanken befinden sich aktuell in der Bearbeitung und werden im Januar 2021 verabschiedet. 

Die Beschlussvorlagen folgen einem konzeptionellen Grundgedanken, in dem Schülerinnen und Schüler besonders in den unteren Jahrgängen eine enge Bindung und ein sehr regelhaftes Umfeld benötigen, um ihre Lernprozesse bestmöglich gestalten zu können. Mit fortschreitendem Alter lösen wir die Bindungen sukzessive und schulen die Kinder und Jugendlichen darin, ihren Lernprozess immer mehr selbstständig beeinflussen und gestalten zu können. Schülerinnen und Schüler müssen mit Blick auf Ab- und Anschlüsse zunehmend selbst Entscheidungen treffen können. Dieses wird durch das Prinzip „Von der Bindung zur Fachlichkeit“ verfolgt:

Ausführliche Informationen zur Ausgestaltung erhalten Sie hier im Januar 2021.