Zweiter erfolgreicher „Tag der Künste“ an der StS Ehestorfer Weg

Nach dem großartigen Erfolg im letzten Jahr hieß es auch am Dienstag, 06.11.2018, für die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Ehestorfer Weg „Without Art, Earth ist just ‚eh‘“.

Einen ganzen Tag lang fand kein regulärer Unterricht im Klassenraum statt, sondern 25 Künstler und Künstlerinnen, Schauspieler, Musiker und Tänzer besuchten die Kinder und Jugendlichen, um ihnen ihre eigene Kunst näher zu bringen und sie mit ihrer Begeisterung anzustecken. Dies gelang auch auf Anhieb. „Manche Schüler wollten gar keine Pause machen, so motiviert und in ihre Arbeiten vertieft sieht man sie nicht jeden Tag!“, berichtete eine Lehrerin, die das bunte Treiben an dem Tag in
verschiedenen Kursen beobachtete.

Die Idee, einen ganzen Tag den Künsten zu widmen, kam der Musiklehrerin Frau Schneider, die selbst als Musikerin am Wochenende auf der Bühne steht. „Ich habe so viele Freunde, die wiederum Freunde haben, die im Bereich Kunst, Musik, Tanz und Theater unterwegs sind. Und viele unserer Schüler kommen nicht unbedingt von Haus auf mit echten Künstlern in Kontakt. Da dachte ich mir, das muss sich ändern!“, erzählt Frau Schneider.

Der „Tag der Künste“ bestand für die Schüler aus Workshops im Bereich Malerei, Mode-Design, Graffiti, Fotografie, Videografie, Songwriting, Musikproduktion, DJing, Instrumentalunterricht, Improvisationstheater, Tanz-Choreografien etc.

Neben Künstlern, die bereits das zweite Mal dabei waren, wie das in Hamburg bekannte DJ-Duo „E.Q.T.“, konnten dieses Jahr auch neue Mitwirkende dazugewonnen werden. Der Künstler Frank Hummel reiste bereits einen Tag zuvor extra aus Süddeutschland an, um mit seinem Kurs „Lässig hingerotzte Gegenwartskunst“ genau den Kunstgeschmack der Jugendlichen zu treffen.

Eine gelungene Ausstellung und Aufführung rundete den Tag ab. Das einzig Traurige: Nun müssen wir wieder lange bis nächstes Jahr warten!

Photos: A. Schneider

Merken