Fit für die Zukunft – Bewerbertraining mit der gemeinnützigen Organisation doin‘ good

Pandemiebedingt mussten leider viele bereits vergebene Praktikumsplätze abgesagt werden. Trotzdem nutzen wir nun die Praktikumszeit, um uns noch einmal intensiver mit der beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen. 
Dabei wurden wir in dieser Woche von der gemeinnützige Organisation doin‘ good, deren Sponsor die NORDAKADEMIE-Stiftung ist, unterstützt. Nach einer Einführung in das Thema „Vorstellungsgespräche“ konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen für ein individuelles Trainingsgespräch anmelden. Ein solches Trainingsgespräch dauerte ca. 45-60 Min. pro Schüler/in und umfasste neben dem Simulieren eines Vorstellungsgesprächs auch ein individuelles Feedback.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei den Trainern der gemeinnützigen Organisation doin‘ good und der NORDAKADEMIE-Stiftung für diese tolle Möglichkeit bedanken!

Ebenso danken wir all den Schülerinnen und Schüler, die daran teilgenommen haben. Toll, dass ihr diese Chance für euch genutzt habt!

Text Frau Kamp

Foto Herr F. Krüger

Rezertifizierung Berufswahlsiegel

Zum zweiten Mal in Folge wurden wir mit dem Berufswahlsiegel Hamburg ausgezeichnet. Damit sind wir für weitere vier Jahre eine Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung. In einem aufwändigen Bewerbungsverfahren mit schriftlicher Bewerbung und einem zweistündigen coronabedingten Online-Audit wurde unsere Berufsorientierung von einem Wirtschaftsvertreter und einer Behördenmitarbeiterin auf Herz und Nieren geprüft. Wir freuen uns, dass die Arbeit unserer Lehrkräfte und unser Berufsorientierungskonzept mit dem Siegel auch von höherer Stelle wertgeschätzt und anerkannt wird.

Erste Auflage von ANSTOSS – Das Futsalcamp

Auch in Zeiten der Krise gibt es noch erfreuliche Nachrichten. Das von Teach First-Fellow Tim Wermter organisierte Futsalcamp “Anstoss” zur Ausbildungsvorbereitung konnte kurz vor den Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus noch erfolgreich stattfinden.

In der zweiten Hälfte der Märzferien nahmen sieben Schüler des Ehestorfer Wegs bei der Erstauflage dieses einzigartigen Projektes teil, welches die sportliche mit der sozialen und professionellen Komponente ergänzen möchte. Gemeinsam mit Schülern von der StS Barmbek konzipierten die Zehntklässler im legendären Uwe Seeler Fußballpark Malente eigene Trainingseinheiten und führten diese vor der Gruppe durch. Auf diese Weise sollten Soft Skills wie beispielsweise Selbstständigkeit, Team- aber auch Kritikfähigkeit geübt werden.

Am Ende der fünf Tage standen simulierte Vorstellungsgespräche mit externen Jurorinnen und Juroren aus Verwaltung, Wirtschaft und dem Bildungsbetrieb. Auf Youtube gibt es ein paar Einblicke in das Camp. Am Ende war man sich einig: Das war nicht die letzte Auflage des Camps. Ein großes Dankeschön gilt allen Beteiligten!

Hier ist das Youtube-Video zu sehen: <<klick>>